hiplotherm

hiplotherm Heiztechnik. Dieser Name ist Programm. Sie suchen einen Heiztechnik-Experten? Dann sind wir genau der passende Partner. Innovative Lösungen mit hiplotherm® Oberflächenheizungen sind unser Spezialgebiet. Und das heißt: Ob für Industriebetriebe, Bürogebäude, Hotels oder Einzelhäuser – hiplotherm® bietet in Sachen Heiztechnik mit Sicherheit die beste Lösung: Sicher, effizient und individuell nach Ihren Vorstellungen für Sie geplant.

 

Schnell und individuell
Unsere besondere Stärke ist unser persönlicher Service. Wenn Sie auf hiplotherm® Heiztechnik setzen, profitieren Sie von unserem „3K-Service“:

 1. Kompetente Projektierung

 2. Komplette Angebotsabgabe

 3. Kurzfristige Lieferung

Und wenn Sie es wünschen, liefern wir Ihnen auch betriebsbereit montierte Anlagen mit Regelgeräten, Schaltschränken und Wärmeisolierung. Bleibt die Frage: Welche Lösung für Ihr Elektroheizsystem dürfen wir für Sie planen und realisieren?

Produkte

Für jeden Kunden ein offenes Ohr – und das passende Produkt. Nicht jede Heizungsanlage ist ein Garant dafür, dass einem später auch wirklich warm ums Herz wird. Mit hiplotherm gehen Sie auf Nummer sicher. Denn ob bei Heizbändern, Flächenheizelementen, Fassheizgeräten, Direktheizern, Fußbodenheizungen, Dachrinnenheizungen oder Regelgeräten: Wir bieten Ihnen nur Produkte an, von deren Qualität wir absolut überzeugt sind – und die sich im harten Praxiseinsatz bereits bewährt haben.

 

Ihr Wunsch ist unser Auftrag, Ihre Zufriedenheit ist unser Ziel
Wenn Sie möchten, können Sie sich hier im Internet einen ersten Überblick über unsere Produktpalette verschaffen. Sie brauchen dazu nur links auf die Produktbereiche zu klicken. Doch welches Produkt für Ihre Anforderungen ideal geeignet ist, das lässt sich natürlich am besten in einem persönlichen Gespräch klären. Deshalb möchten wir Sie einladen: Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Am besten ganz einfach per E-Mail oder Telefonisch unter 040 / 781 0209 - 3

Flächenheizelemente – für sichere Wärme in der Fläche

Flächenheizelement Typ HL
Das Flächenheizelement Typ HL wurde speziell für industrielle Zwecke entwickelt und ist hochflexibel, feuchtigkeitsgeschützt sowie besonders widerstandsfähig. Es kann bei Betriebstemperaturen bis zu 200°C in geschlossenen Räumen, im Freien und in nicht explosionsgefährdeten Bereichen eingesetzt werden. Die Verwendung von dünnen, homogen in Glasgewebe eingebetteten Heizleitern gewährleistet bei dem Flächenheizelement Typ HL eine gleichmäßige Wärmeverteilung und erlaubt eine Anpassung in Bauform, Abmessung und Heizleistung an nahezu jede zu beheizende Oberfläche. Durch eine äußere Beschichtung mit Silikon ist das Heizelement auch bei höheren Temperaturen beständig gegen Fette sowie bedingt widerstandsfähig gegen Lösungsmittel.

 Datenblatt

Heizbänder – Wärme am laufenden Band

Heizbänder sind in der modernen Heiztechnik unverzichtbar. hiplotherm hat für jeden Einsatzort das passende Heizband auf Lager. Ob für industrielle Zwecke oder für die Haustechnik, ob besonders flexibel, wassergeschützt oder säureresistent, ob für Betriebstemperaturen bis 45°C oder bis 450°C – mit hiplotherm®-Heizänder sind Sie immer auf der sicheren Seite. Hier die wichtigsten Typen im Überblick:

 

Heizband Typ GW
Der Typ GW ist ein für  industrielle Zwecke entwickeltes, hochflexibles und feuchtigkeitsgeschütztes Heizband, das für Betriebstemperaturen bis maximal 200°C geeignet ist. Es kann in geschlossenen Räumen, im Freien sowie in korrodierenden und nicht explosionsgefährdeten Bereichen eingesetzt werden. Folien als Heizelemente garantieren dabei eine optimale Wärmeübertragung. Mit einem äußeren Silikon-Kautschuk-Mantel ist das Heizband Typ GW auch bei höheren Temperaturen beständig gegen Öle, Säuren und Fett sowie bedingt widerstandsfähig  gegen Lösungsmittel.
 Datenblatt

 
Heizband Typ G
Der Typ "G" ist ein für industrielle Zwecke entwickeltes, widerstandsfähiges Heizband, das für Betriebstemperaturen bis zu 450°C geeignet ist. Es kann in geschlossenen Räumen und in nicht explosionsgefährdeten Bereichen eingesetzt werden. Bei Verwendung einer wasserdichten oder feuchtigkeitsdichten thermischen Isolierung  kann das Heizband Typ G bedingt auch in  feuchten Bereichen eingesetzt werden. Folien als Heizelement  garantieren dabei eine optimale Wärmeübertragung. Das als Isolierung  verwendete Glasgewebe ist hochtemperaturbeständig und  eignet sich  besonders für Anwendungsgebiete,  bei denen es auf hohe Leistung ankommt.

 Datenblatt

 
Heizband Typ PCF
Der Typ PCF ist ein für  industrielle Zwecke entwickeltes, hochflexibles und feuchtigkeitsgeschütztes Heizband, das für  Betriebstemperaturen bis zu 200°C geeignet ist. Es kann in geschlossenen  Räumen,  im  Freien sowie in  korrodierenden und nicht   explosionsgefährdeten Bereichen eingesetzt werden. Durch einen äußeren Silikon-Kautschuk-Mantel ist das Heizband Typ PCF auch bei höheren Temperaturen beständig gegen  Öle,  Säuren und  Fette  sowie bedingt widerstandsfähig  gegen Lösungsmittel.

 Datenblatt

 
Heizband Typ STF
Der Typ STF ist ein für industrielle Zwecke entwickeltes Heizband, das für  Betriebstemperaturen bis maximal 65°C geeignet ist. Es kann in geschlossenen Räumen, im Freien sowie in  korrodierenden und nicht explosionsgefährdeten Bereichen eingesetzt werden. Durch einen  äußeren Polyolefin-Mantel ist das Heizband Typ STF bei mittleren Temperaturen sehr widerstandsfähig gegen anorganische Lösungen, wie zum Beispiel Säuren und Laugen. Außerdem ist es feuchtigkeitsgeschützt und äußerst beständig gegen mechanische Beanspruchung.

 Datenblatt

 
Heizband Typ STRS
Der Typ STRS ist ein für haustechnische Zwecke entwickeltes Heizband, das für  Betriebstemperaturen bis zu  65°C geeignet ist.  Das Heizband entspricht in Funktion, Heizleistung und Beständigkeit dem Typ " STF ", wird jedoch mit einer Schutzisolierung anstelle eines Schutzgeflechtes geliefert. Dies gewährleistet  eine höhere Flexibilität und erlaubt im Zusammenhang mit einer neuartigen Anschlusstechnik eine Schnellmontage ohne spezielle Werkzeuge. In der Version Typ STRSH lässt sich das Heizband dank eines Außenmantels aus Fluorpolymer sogar bei Betriebstemperaturen bis zu 100°C einsetzen.

 Datenblatt

Fassheizgeräte – eine runde Sache

Fassheizring Typ FHR 200
Der Fassheizring Typ FHR 200 wurde für die Beheizung von 200-Liter-Standard-Sickenfässern konzipiert. Er besteht aus einem Nickel-Chrom-Heizleiter, der auf Heizmicanit (Glimmergrundlage) aufgewickelt und anschließend in nicht rostendem Stahlblech eingefasst wird. Diese beiden Heizelemente sind auf zwei durch Scharniere  verbundenen Edelstahlblechen befestigt. Die beiden Schnellspannverschlüsse sowie zwei Griffe ermöglichen eine leichte Montage am Fass. Die Temperatur wird über einen im Anschlusskasten eingebauten Thermostaten geregelt.
Datenblatt

 
Flexibler Fassheizring Typ FHRF 200
Der flexible Fassheizring Typ FHRF 200 ist für die Beheizung von 200-Liter- Standard-Sickenfässern im Freien und in geschlossenen Räumen konzipiert worden – ist aber auch für andere Fassgrößen lieferbar. Das PTFE-isolierte Heizelement ist hier in mehrere Lagen Glasgewebe eingebettet und mit Silikon-Kautschuk isoliert. Montiert wird der Fassheizring mit einer Spannfeder. Der  einstellbare Thermostat verfügt über eine Netzleitung und einen Netzstecker.

Datenblatt

Direktheizer – wenn Wärme direkt ans Ziel kommen muss

Zu den Direktheizern zählen verschiedene elektrische Heizgeräte für den haustechnischen, hauptsächlich aber für den industriellen Bereich. Sie alle verbindet die Fähigkeit, Wärme direkt abzugeben. Heizgeräte können in geschlossenen Räumen, im Freien und – je nach Material und Bauart – auch in korrodierenden und explosionsgefährdeten Bereichen eingesetzt werden. Heizleistungen, Anschluss-Spannungen und Abmessungen lassen sich dabei weitgehend an die jeweiligen Aufgabenstellungen und Umfeldbedingungen anpassen.
 
Direktheizgeräte
Elektrische Direktheizgeräte werden vor allem als Ripprohrheizöfen und Lufterhitzer angeboten. Sie dienen dazu, Räume aber auch strömenden Medien in Rohren und Kanälen zu erwärmen. Die Lieferung erfolgt als einfaches anschlussbereites Heizgerät oder auf Wunsch auch mit Temperaturregler und/oder -begrenzer.

 
Rohrheizkörper
Elektrische Rohrheizkörper werden eingesetzt, um Gase, flüssige Medien und Feststoffe zu erwärmen. Der Heizleiter ist hier zentrisch in hochverdichtetem Magnesiumoxid eingebettet, wobei die äußere Formgebung weitgehend frei wählbar ist. Die Lieferung erfolgt mit ein- oder zweiseitiger Anschlusstechnik.

 
Tauchheizgeräte
Elektrische Tauchheizgeräte eignen sich, um flüssige und weitgehend temperaturunempfindliche Medien zu erwärmen. Dabei kann zwischen Patronen-, Einschraub- und Flanschheizkörper gewählt werden. Die Lieferung erfolgt als einbaufertiges Gerät mit oder ohne Temperaturregler bzw. -begrenzer.

 
Heizpatronen
Elektrische Heizpatronen kommen vorwiegend zum Einsatz, wenn hohe Heizleistungen bei kleinen Abmessungen gefordert sind – zum Beispiel in Werkzeugen, Prägemaschinen, Kokillen oder Lötgeräten. Die geschliffenen Chrom-Nickel-Stahlmäntel der Patronen sorgen für hohe Passgenauigkeit und damit für einen guten Wärmeübergang. Auf Wunsch können auch Heizpatronen mit integrierten Thermoelementen gefertigt werden.

Elektronischer Temperaturregler Typ TE-2

Der Typ TE-2 ist ein digitaler  Temperaturregler mit "On/Off“-Schaltverhalten, programmierbarem Sollwert und einer an der Frontseite des Reglers befindlichen LED-Anzeige  des Schaltzustands. Der  Regler  verfügt über ein dreistelliges Display zur  Anzeige  der  aktuellen Temperatur sowie über eine Alarmanzeige bei Unter-/Überschreitung der Grenztemperaturen. Das Gerät ist  komplett vormontiert in einem staub- und strahlwasserdichten Gehäuse aus  Polycarbonat. Zum Lieferumfang gehört ein Temperaturfühler PT 100.

 Datenblatt

Heizmatten Typ HMF

Elektrische Heizmatten des Typs HMF werden eingesetzt, um Innenräume zu beheizen. Bei der Fußboden-Speicherheizung werden die Heizmatten in einem etwa 80 Millimeter starken Speicher-Estrich verlegt. Über eine Aufladesteuerung werden die Matten dann zum günstigen Nachttarif aufgeheizt. Sofern das Energieversorgungsunternehmen (EVU) einen günstigen Tagtarif zur Verfügung stellt, kann die Heizung auch als Fußboden-Direktheizung oberflächennah in den Heiz-Estrich eingebracht werden. Gesteuert wird Fußbodenheizung Typ HMF über die Erfassung der Fußbodentemperatur mit elektronischen Temperaturreglern.

 

Um besonders fußkalte Böden – zum Beispiel Badezimmer, Küche, Wintergarten oder Sauna – zu temperieren, werden Heizmatten ebenfalls oberflächennah verlegt. Da es sich hier im Allgemeinen um kleinere, nur zeitweise genutzte Räume handelt, wird die Fußboden-Zusatzheizung oder auch Dünnbettheizung dabei zum normalen Tagtarif betrieben. Eine zusätzlich zum Fußbodenregler installierte Schaltuhr oder ein Regler mit integrierter Schaltuhr kann zusätzlich zur Senkung der Betriebskosten beitragen.
Datenblatt

Dünnbett-Heizmatte Typ dmat

Der Typ “ dmat “ ist ein Elektro-Flächenheizsystem das speziell für den nachträglichen Einbau in fertige Rohfußböden entwickelt wurde. Aufgrund des geringen Durchmessers des Heizleiters von weniger als 3 mm eignet sich dieses Fußboden-Direktheizsystem besonders für die Temperierung von Böden in Bädern und Küchen sowie für die Altbausanierung, da eine Montage ohne Estricherhöhung direkt unter Fliesenbelägen erfolgen kann.


Geliefert werden können Heizmatten und verschiedene Fußboden-Temperaturregler oder auch fertige Sets, bestehend aus Heizmatte, Uhren-Thermostat, Fühlerleerrohr und Befestigungsmaterial.

Datenblatt

Dachrinnenheizung – damit Schnee nicht zur Last wird

Heizband Typ SIC
Das Heizband Typ SIC wurde speziell entwickelt, um Dachrinnen,  Fallrohre und Sheddächer von Schnee und Eis freizuhalten. Es ist geeignet für Betriebstemperaturen bis zu 65°C, äußerst beständig gegen mechanische Beanspruchungen, feuchtigkeitsgeschützt und kann in korrodierenden und nicht  explosionsgefährdeten Bereichen eingesetzt werden. Durch einen Außenmantel aus modifiziertem Polyolefin ist das Heizband beständig gegen UV-Strahlung und bei mittleren Temperaturen widerstandsfähig gegen anorganische Lösungen wie Säuren und Laugen.

Datenblatt

Elektrische Heizmatten Typ DTCE & DTIK

Elektrische Heizmatten der Typen "DTCE" und "DTIK" werden für die Schnee- und Eisfreihaltung von Freiflächen, wie z.B. Garageneinfahrten, Rampen, Brücken, Treppen usw., eingesetzt. Die Verlegung erfolgt in der obersten Beton- bzw. Gussasphaltschicht. Eine Montage unter Steinbelägen ist unter Beachtung besonderer Kriterien möglich. Die Regelung einer Freiflächenheizung erfolgt im Allgemeinen mit einem Eismeldegerät über die Erfassung der Luftfeuchte und der Bodentemperatur.über die Erfassung der Luftfeuchte und der Bodentemperatur.über die Erfassung der Luftfeuchte und der Bodentemperatur (siehe auch Regelgeräte Typ DR 850).

Datenblatt | Systembeschreibung

Regelgeräte – und alles heizt wie geplant

Gute Heizungen sind wichtig, gute Regelgeräte auch. Denn nur, wenn die Überwachung und Steuerung funktionieren, können Heizungsanlagen alle Wärmewünsche perfekt erfüllen. Und deshalb gibt es bei hiplotherm für jeden Einsatz das passende Regelgerät.

 

Eismeldegerät Typ DR 850
Das elektronische Eismeldegerät Typ DR 850 wird eingesetzt, um elektrische Freiflächen- und Dachrinnenbeheizungssysteme zu steuern und zu überwachen. Das für beide Anwendungen identische Steuergerät wird auf einer DIN-Schiene im Schaltschrank installiert und mit den entsprechenden Fühlern für die Montage in der zu beheizenden Fläche oder Dachrinne ausgestattet. Je nach eingestellter Boden-/Außentemperatur wird die Heizung beim Auftreten von Feuchte eingeschaltet. Der beheizte Feuchtefühler simuliert das Abtauen der Fläche bzw. der Dachrinne und schaltet die Heizung nach dem Ende des Trockenprozesses und der gegebenenfalls eingestellten Nachheizzeit aus.

 Datenblatt


Temperaturregler Typ HAT 43
Der elektronische Temperaturregler Typ HT 43 wurde speziell entwickelt, um elektrische Heizschlauchsysteme zu steuern. Der Regler ist Mikroprozessor-gesteuert und speichert die eingestellten Daten auch bei Spannungsausfall. Die Programmierung erfolgt über eine vierstellige Foliendrucktastatur, die Anzeige über ein vierstelliges LED-Display.

 Datenblatt

Historie

40 Jahre hiplotherm: Unsere Erfahrung ist Ihre Sicherheit. Bei elektrischen Oberflächenbeheizungen macht uns so schnell keiner was vor. Ob für Einzelhäuser, Industrieanlagen oder Großimmobilien, ob für Fähranleger, U-Bahnen oder Kernkraftwerke: Seit 40 Jahren steht der Name hiplotherm® auf dem deutschen und europäischen Markt für Heiz-Lösungen der Spitzenklasse. Und mit jedem weiteren Projekt vergrößert sich unser Erfahrungsschatz – ein Erfahrungsschatz, von dem unsere Kunden profitieren.

 

Service-Qualität ist der Motor unseres Erfolgs
Was vor 40 Jahren unter dem Namen "HotFoil" begann, ist inzwischen zu einem Traditionsunternehmen mit erfahrenen und engagierten Heizungs-Experten herangewachsen. Ungezählte Heizsystem-Projekte hat hiplotherm® bis heute erfolgreich abgeschlossen. Und das Team setzt alles daran, diese Erfolgsgeschichte fortzuschreiben. Gern auch gemeinsam mit Ihnen.